D   F 

Permanente Ausstellung

 

In der permanenten Ausstellung erhalten Besucherinnen und Besucher Einblicke in die Entwicklung des Druckwesens in Europa. Die Ausstellung orientiert über den Werdegang von der Handschrift zur Druckschrift, vom Handwerk zur Industrualisierung, von der Mechanisierung zur Automatisierung. 

 

Das handwerkliche Zeitalter. Im ersten Stock erwecken lebensgrosse Wachsfiguren die verschiedenen Handwerke der Druckindustrie wieder zum Leben. In mehreren Stationen wird der Besucher über die Herstellung des Buches vor 1450, über die Erfindung Johannes Gutenbergs, welche den Buchdruck revolutionierte, die verschiedenen Drucktechniken, die Entstehungsgeschichte und die Schriftfamilien der Buchstaben und die verschiedenen Illustrationstechniken informiert. 

 

Das industrielle Zeitalter. Im zweiten Stock erhält der Besucher Einblick in die Welt der Typografie, in die Reproduktion von Bildvorlagen, in die drei Hauptdruckverfahren und in die Buchbinderei. Druckmaschinen aus verschiedenen Epochen verbildlichen dabei den eindrücklichen Industriezweig der Druckerei.

 

Die Geschichte der Schrift. Im dritten Stock stellt der unterhaltsame Lehrfilm  die Entwicklung des Wortes, der Sprache, der Zeichen und der Schrift dar. Er bietet somit eine ausgezeichnete Übersicht über die kulturgeschichtlichen Hintergründe.

 

 

Die Geschichte der Banknote. Ebenfalls im dritten Stock gibt das Gutenberg Museum einen Einblick in ein weit bekanntes Druckerzeugnis - die Banknote. „Die Geschichte der Schweizer Banknoten“ ist eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Nationalbank. Von der ersten Banknote der Deposito-Cassa in Bern bis zu den heutigen Noten wird die Entwicklung im Banknotendruck dargestellt. Eine aufschlussreiche Erklärung über die Herstellung der aktuellen Banknotenserie vermittelt interessante Einblicke in die technische und graphische Gestaltung dieser Wertpapiere.

 

 

Die neue 50er Note. Entdecken Sie die Eigenheiten und Feinheiten unserer neuen 50 Franken-Note, die die Nationalbank als erste der neuen Serie herausgegeben hat.
Löwenzahn und Fallschirm in Verbindung mit einem Element. Die Symbole auf unserer grünen Banknote werden für Sie kein Geheimnis mehr sein.

 

 

 

Kontakt

Gutenberg Museum

Liebfrauenplatz 16

1702 Freiburg

 

Telefon 026 347 38 28

Fax 026 347 38 29

info[at]gutenbergmuseum[dot]ch